Am Montag, dem 8.10.2018, nahm Frau Birgitt Leutner ihren Abschied von der Johanniter-Kindertagesstätte Orsbeck. Dazu hatte sie viele Gäste eingeladen, die meisten haben sie bei ihrer Arbeit im Kindergarten begleitet.

Ein Paket voller liebevoller Überraschungen hatten die Kinder und die Mitarbeitenden der Johanniter-Kindertagesstätte „Regenbogen“ Wassenberg vorbereitet, um Einrichtungsleiterin Birgitt Leutner in den Ruhestand zu verabschieden. Zur Feier waren nicht nur Kollegen und Kolleginnen aus dem Regionalverband, sondern auch Freunde und Kooperationspartner aus Orsbeck und Wassenberg sowie vor allem viele Kinder mit ihren Eltern gekommen, so dass Regionalvorstand Marius Mainzer zahlreiche Gäste in der Kita begrüßen konnte.

Bild

Claudia Albrecht (Einrichtungsleiterin Johanniter-Kindertagesstätte Erkelenz), RV-Fachbereichsleiterin Stefanie Schneider, Birgitt Leutner, Regionalvorstand Marius Mainzer, LV-Fachbereichsleiterin Silvia Steinhauer-Lisicki, Claudia Dankerl (Einrichtungsleiterin Johanniter-Kindertagesstätte Übach-Palenberg), Paul Mank, neuer Leiter der Johanniter-Kindertagesstätte "Regenbogen" Wassenberg (v.li., Foto: Beate Wunsch)

In Anwesenheit der Fachbereichsleiterinnen für Kindertagesstätten im Landes- und Regionalverband, Silvia Steinhauer-Lisicki und Stefanie Schneider, dankte Regionalvorstand Marius Mainzer, der „Grand Dame“ der Johanniter-Kindertagesstätten im Regionalverband herzlich für die langjährige hervorragende und zuverlässige Arbeit. Nach 43 Berufsjahren, davon 39 in der Einrichtung, wünschen alle Birgitt Leutner einen erfüllten und glücklichen neuen Lebensabschnitt im Ruhestand. Birgitt Leutner wiederum verließ ‚ihre‘ Kita nicht, ohne den Kindern „eine Kleinigkeit zum Naschen in den Farben unseres Kindergarten „Regenbogen und eine extra große Feuerschale für zukünftige St. Martins-Feiern oder „Stockbrot-Grillen“ und vieles mehr auf dem neuen Außengelände“ zu hinterlassen.
Für die Nachfolge ist bereits gesorgt: Als neuer Einrichtungsleiter wurde Paul Mank eingearbeitet und übernimmt nun das Zepter in der Johanniter-Kindertagesstätte Wassenberg.

Als Ortsvorsteher und Ortsringvorsitzender dankte Herr Franz-Josef Beckers Frau Leutner nicht nur für ihr Engagement in der Betreuung der Kinder, sondern er lobte ebenfalls ihren Einsatz bei der Gestaltung von Dorffesten und ihr Mitwirken im Ortsring.

Frau Leutners Ruhestand

Was macht Frau Leutner, wenn sie im Ruhestand ist und nicht mehr in den Kindergarten kommt?

Diese Frage der Kinder beantwortete Frau Leutner so:

"Zu meiner Abschiedsfeier am 08.10.2018 hatten sich die Kinder der Johanniter-Kindertagesstätte „Regenbogen“ in Wassenberg intensiv mit der Beantwortung dieser Frage befasst. Sie haben ideenreich und kreativ verschiedene Lösungsansätzen gefunden und diese in Wort und Bild geäußert.

Zur Klärung dieser Frage, hier noch eine Ergänzung von mir selbst:
„ Wenn ich nicht mit dem Auto, dem Flugzeug, der Bahn, dem Schiff, dem Fahrrad oder zu Fuß in der Weltgeschichte unterwegs bin, …….dann ruhe ich mich aus. - Auf dem neuen Garten-Lounge-Set, dass jetzt auf unserer Terrasse steht!“

Dank Frau Leutners

Mein herzlicher Dank für diese tolle und vollends gelungene Überraschung gilt allen Eltern, den Kindern, dem kompletten Mitarbeiterteam sowie den unterstützenden und besonders verschwiegenen Familienmitgliedern der Familie Leutner, die alle „dicht gehalten“ haben, für die Schaffung dieser zusätzlichen Möglichkeit zur Gestaltung meines Ruhestandes.
Wann immer ich hier sitze (oder liege) und die Seele baumeln lasse, denke ich zurück an all die glücklichen Momente mit euch in den zurückliegenden 39 Jahren.

Herzlichst, Ihre/ eure Birgitt Leutner

Dank an die Kinder

Liebe Kinder des Kindergarten „Regenbogen“,

eure vielen guten Wünsche, die wunderschön gestaltete Abschiedsfeier, musikalisch untermalt mit selbstgedichteten und gemeinsam gesungenen Liedern, euer wahres Blumenmeer für mich in unseren „Regenbogen“ Farben, werden für immer in meiner Erinnerung bleiben.

Meinen herzlichen Dank dafür an euch alle.

Als äußeres Zeichen meines Dankes an euch eine Kleinigkeit zum Naschen in den Farben unseres Kindergarten „Regenbogen, und eine extra große Feuerschale für zukünftige St. Martins Feiern oder „Stockbrot-Grillen“ u.v.m.“ auf dem neuen Außengelände.