Nach einer kurzen Begrüßung durch Herrn Guido Hildebrand, dem Vorsitzenden des Orsbeck-Luchtenberger Musikvereins St. Martini, erläuterte er Sinn und Zweck des geplanten Konzertes: Ursprünglich war ein größeres Konzert in der Orsbecker Turnhalle zusammen mit dem Musikverein Baesweiler geplant, das aber nicht zustande kam, weil etliche Musiker des Baesweiler Vereins erkrankt waren. Andererseits sollte aber die lange Probezeit des Orsbecker Vereins nicht umsonst gewesen sein, so dass man sich entschied, im kleineren Rahmen in der Orsbecker Pfarrkirche dieses Konzert aufzuführen.

Besonders begrüßte Herr Hildebrand den Bürgermeister der Stadt Wassenberg, Herrn Manfred Winkens, und den Ortsvorsteher, Herrn Franz-Josef Beckers.

Nach dem ersten Stück übergab Herr Hildebrand das Mikrophon an Xenia Rütten, die in bereits bewährter Form einige Erläuternugen zu den einzelnen Musikstücken gab.

"Zu Beginn spielte der Musikverein den Marsch Semper Fidelis von John Philip Sousa. Dieser 1888 komponierte Marsch ist bis heute der Marsch der amerikanischen Marine-Infanterie.

lm nächsten Stück steht die Kultur und die Geschichte der amerikanischen Dakota-Indianer im Mittelpunkt. Jacob de Haan komponierte dieses Stück in 5 Sätzen. Lassen Sie sich von uns musikalisch inspirieren.

Beten Sie mit uns zum „großen Geist”, gehen Sie auf „Büffeljagd“ und rauchen mit uns „die Pfeife". Vielleicht tanzen Sie auch den „Geistertanz“ und pilgern mit uns zum „Wounded Knee“, einem Ort, an dem viele Unschuldige bei einem der größten Massaker der indianischen Geschichte den Tod fanden. Hören Sie nun Dakota von Jacob de Haan!"

"Der Animationsfilm ”Die Eiskönigin — Völlig unverfroren” von Walt Disney ist ein wunderschöner Märchenfilm. Er basiert auf der Geschichte „Die Schneekönigin” von Hans—Christian Andersen. Mit dem Soundtrack zu diesem Film hat man sich selbst übertroffen. Allein in Deutschland hielt sich das Album zwei Jahre in den Albumcharts. Der Song „Let it go” erhielt den Oscar und den Golden Globe für den besten Filmsong. Hören Sie nun ein dramatisches, spannungsreiches Medley der schönsten Melodien aus dem Film.
Hören Sie nun, die „Highlights from Frozen”!"

"Kommen Sie mit uns nach Litauen. Einem kleinen Land mit einem vielfältigen kulturellen Erbe. Für unser nächstes Stück „The Heard of Lithuania — Das Herz Litauens” ließ sich der Komponist Jacob de Haan von litauischen Volksliedern inspirieren. Hören Sie nun 5 traditionelle Lieder, die voller Freude, Hoffnung oder Melancholie von der Liebe erzählen."

"Die Popmusik der 80er-Jahre erlebt immer wieder ein großes Revival. Viele Hits von damals werden erfolgreich gecovert und kommen bei Alt und Jung gut an. Die drei Tophits der kalifornischen Popgruppe Toto, für Blasorchester arrangiert von Klaas van der Woude, liegen also voll im Trend! Freuen Sie sich auf:

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Vor dem letzten Stück betrat noch einmal Herr Hildebrand das Podium, um sich zu bedanken, zunächst beim Publikum für interessiertes Zuhören und den tollen Applaus, dann aber besonders beim Dirigenten Peter Houben und bei Xenia Rütten für die Moderation. Beide erhielten einen dicken Blumenstrauß.

Zum letzten Stück erläuterte Frau Rütten:
"Ob in Jazz, Swing oder Blues mit seinen Melodien und herrlichen Rhythmen hat der Komponist George Gershwin sehr viel zu der Entwicklung der amerikanischen Unterhaltungsmusik beigetragen. Verabschieden möchten wir uns heute von Ihnen mit 5 seiner bekanntesten Titel:

Swingen Sie mit uns mit! Bei Gershwin for Everyone!"

Das Publikum applaudierte so stark, dass der Musikverein unbedingt eine Zugabe spielen musste. Sie spielten einen bekannten amerikanischen Marsch.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.





Herr Hildebrand lud alle Anwesenden im Anschluss zum gemütlichen Beisammensein vor dem Pfarrheim ein. Es wurde erzählt, gegrillt und getrunken, ein schöner Ausklang des Konzertes. Herr Hildebrand dankte dem UKV, der die Bewirtung übernommen hatte.

Dabei konnte man auch feststellen, dass so ein Instrument ganz schön groß ist!