Auch im Jahr 2018 wurde in Orsbeck-Luchtenberg wieder das Kreuzfest gefeiert. Am Samstag, dem 15.9.2018, waren ca. 30 Pilger und Pilgerinnen aus Vorst und Anrath nach Orsbeck gepilgert. Sie wurden unter Begleitung des Musikvereins an der Ampel Weilerstraße abgeholt.
Ab 17.30 Uhr zogen sie dann in einer Prozession zusammen mit den Orsbeckern und Luchtenbergern zum Kreuz nach Luchtenberg. Pastor Wieners trug die Montranz unter dem Baldachin, getragen von den Schützen der St. Martini Schützenbruderschaft.

Nach einer kurzen Ansprache durch Pastor Wieners, in der er auf die Missbrauchsopfer in der katholischen Kirche einging, betonte er besonders, dass alle Täter und vielleicht auch Täterinnen nicht im Sinne des Kreuzes gehandelt hätten. Sie hätten das, was das Kreuz bedeutet, außer Acht gelassen.

Anschließend erteilte er den Segen.

Danach begab sich die Prozession auf den Rückweg zur Kirche. Dort erteilte Pastor Wieners mit der Kreuzreliquie den Einzelsegen.

Die Pilgergruppe hatte rechts im Altarbereich ihr Pilgerkreuz aufgestellt.

Im Anschluss waren alle seitens des Gemeinderates zum gemütlichen Beisammensein geladen.