50 Jahre sind sie nun ein Paar. Die Eheleute Marlene und Heinz Adams feierten am Freitag, den 7.12., in der Gaststätte "Zur Post" ihre Goldene Hochzeit. Für sie war es selbstverständlich, den Ortsring als Vertretung der einzelnen Vereine und den Musikverein einzuladen. Schließlich waren sie beide lange Zeit im Orsbecker Vereinsleben aktiv.

Der Musikverein St. Martini Orsbeck-Luchtenberg eröffnete mit einem Lied die kleine Feier für die Vereine.

Johanniter Kindergarten

Es folgte der Beitrag der ganz Kleinen aus dem Johanniter-Kindergarten. Sie hatten zu dritt ein ganz langes Gedicht eingeübt und erläuterten den langen gemeinsamen Lebensweg des Jubelpaares an Hand farbiger Bänder. Blau stand z.B. für die Treue, rot für die Liebe und gold natürlich für die Goldhochzeit. Begleitet und unterstützt wurden sie von ihrer Erzieherin, Frau Wientgen.

Martinus-Schule



Auch die Martinus-Schule sprach dem Jubelpaar Glückwünsche aus. Laura hatte ein langes Gedicht vorbereitet. Nach jeder Strophe sang sie das Lied: "Viel Glück und viel Segen!" Nach der letzten Strophe stimmten alle in den Refrain mit ein.

Als Nachbar und ebenfalls langjähriges Mitglied des Musikvereins trug auch Herr Bürschgens ein Gedicht unter dem Titel "Die Hand" vor. Er kam dabei richtig ins Schwitzen, was vielleicht ein bisschen an der Aufregung, in erster Linie aber wohl am Heizstrahler lag, der direkt über seinem Kopf mit voller Kraft brannte.

Herr Beckers als Ortsvorsteher und Ortsringvorsitzender erinnerte in seiner Ansprache an das aktive Vereinsleben der beiden Eheleute. So hatte sich Heinz Adams als leidenschaftlicher Fußballer irgendwann in jungen Jahren bei einem Einsatz einmal beide Arme gebrochen. Lange Zeit spielte Herr Adams im Musikverein das Flügelhorn. Über Jahre war er Kassierer, später sogar Vorsitzender des Vereins.

Seine Frau Marlene war Mitglied in der Frauengemeinschaft und bis vor kurzem auch in der Chorgemeinschaft als aktive Sängerin.

Vor 50 Jahren haben Heinz und Marlene Adams also geheiratet. Damals war die Straße vor ihrem Haus eine Baustelle. Das hielt sie aber nicht vom Feiern ab. Es war an einem Dienstag vor 50 Jahren: Mit schwerem Geschütz (Poetsch) und schon damals unter Mitwirkung des Musikvereins kamen alle zum Polterabend zusammen. Es war wohl ein eiskalter Dezembertag und man brauchte so manchen Doornkaat, um sich aufzuwärmen. Herr Beckers wusste zu berichten, dass am nächsten Morgen vor Baubeginn erst einmal ein paar Schubkarren Sand ins Bauloch gekippt wurden, damit man die vielen Glasscherben nicht sehen konnte.

Eigens für den Anlass dieser Goldhochzeit spielte der Musikverein, angekündigt durch den derzeitigen Vorsitzenden, Herrn Hildebrand, die Polka "Auf der Vogelwiese", zu dem ein passender Text für das Jubelpaar gedichtet wurde:

Auf zum Kirmeszelt, da ging der Heinz,
weil er gern einen hebt.
Und da sah er dann die Frau,
die ihm so stark gefiel.
Er nahm Marlene dann in seine Hand
und sie tanzten - dann ging's rasant.
Dann war sie für ihn der Star,
nun sind sie 50 Jahr ein Paar.


Damit war der offizielle Teil der Feier beendet. Herr Adams bedankte sich bei allen. Beide Eheleute freuten sich sichtlich darüber, dass so viele gekommen waren, um mit den beiden diesen Ehrentag zu feiern. Er lud alle ein, zusammen mit dem Paar ein Gläschen zu trinken und ein paar Häppchen zu sich zu nehmen.