Einladung Vogelschuss am 16.9.2018

Liebe Orsbeck-Luchtenberger,

seit über 500 Jahren schießen die Orsbeck-Luchtenberger Schützen ihre Majestäten für die Pfingstkirmes aus. Die Geschichte des Vogelschusses geht dabei bis ins tiefe Mittelalter zurück. Mindestens seit dem Jahr 1510 können wir diesen Wettkampf für Orsbeck-Luchtenberg nachweisen. Die besten Schützen des Dorfes ermittelten dabei ihren König, später dann auch die beiden Prinzen.

Der Schießwettbewerb, an dessen Ende die neuen Majestäten proklamiert werden, ist in diesem Jahr einem Wandel unterzogen. Aufgrund erhöhter Auflagen und Kosten, werden diese Titel fortan mit einem Luftgewehr ermittelt. Nach wie vor geschieht dies aber auf einen Holzvogel. Der neue errichtete Schießstand auf dem Schulhof bietet der Schützenbruderschaft dabei die Möglichkeit zum Erhalt dieser uralten Tradition.

Mit diesem Infoblatt sind Sie alle herzlich zu unserem Vogelschuss eingeladen.

Zudem planen wir ab 2019 die Pfingstkirmes in Orsbeck-Luchtenberg wieder jährlich durchzuführen. Wir sind dabei aber auch auf Ihre Hilfe angewiesen. Sei es durch neue aktive Mitglieder, fördernde Mitglieder und Ihre Unterstützung bei dem Besuch der Schützenveranstaltungen. Unsere Schützenbruderschaft hat sich in diesem Jahr eine neue Satzung gegeben. Die Mitgliedschaft ist fortan jedem frei, unabhängig von
Geschlecht oder Konfession. Schießen darf jedes Mitglied der Schützenbruderschaft, sowie jede(r) Frau/Mann die/der bereit ist es zu werden und die Pflichttermine im nächsten Jahr erfüllen kann.

Herzlichst Ihr
Christoph Steffens (1. Brudermeister)

Es gibt eine Hüpfburg und es darf auch wieder auf PINATAs geschlagen werden.

Wir bitten um Kuchenspenden für unsere Cafeteria. Wer etwas beisteuern möchte, hier die Kontaktdaten:

Brudermeister

Christoph Steffens, Luchtenberger Str. 15, Orsbeck

Tel.: 02432/3043 - christophsteffens@web.de

Am 16.9.2018 fand dann der diesjährige Vogelschuss auf dem Schulhof der Martinus-Schule statt. Die Veranstaltung war gut besucht. Das lag sicher auch daran, dass für die Kinder Aktivitäten wie Hüpfburg, Schminken und PINATAs angeboten wurden.

Schon sehr zügig konnten Schüler- und Jugendprinz ermittelt werden. Der diesjährige Schülerprinz ist Justus Thönnißen, der Jugendprinz Nils Lengersdorf.



Deutlich schwieriger gestaltete sich die Ermittlung des "Königs der Könige". Nach langen, immer erneuten Schießversuchen der ehemaligen Könige fiel der Vogel bei Gerd Bürsgens. Er ist im kommenden Jahr der König der Könige.

Zum Schluss ging es darum, wer im kommenden Jahr das Schützensilber als Schützenkönig oder -königin (laut Satzungsänderung) tragen darf. Es gab mehrere Interessenten. Letztendlich gelang es Alfred Kaisers, den Vogel herunterzuholen.

Auch die Kinder hatten an diesem Nachmittag ihren Spaß. Hüpfburg, Schminken und Pinata kamen gut an und wurden intensiv genutzt.

weitere Bilder mit den diesjährigen Majestäten folgen!