Prinzenpaar Heppi I. (Eder) und Uschi I.

Am 8.11.2014 feierte der UKV zusammen mit der St. Martini Schützenbruderschaft die große Prinzenproklamation. Gleichzeitig blickte der Karnevalsverein auf das 50-jährige Bestehen des UKV Orsbeck-Luchtenberg e.V. zurück, kein karnevalistisches Datum, aber sicher ein Grund, mit Stolz zurückzublicken auf eine interessante, wechselvolle Vereinsgeschichte. Das lang gehütete Geheimnis, wer wird Prinzenpaar / Dreigestirn der kommenden Session, wurde bei der Gemeinschaftsveranstaltung mit der St. Martini Schützenbruderschaft gelüftet.
Die beiden Vereinsvorsitzenden, Sascha Lengersdorf für den UKV und Hans Albrecht für die St. Martini Schützenbruderschaft, begrüßten um (kurz nach) 19.11 Uhr die anwesenden Gäste in der bunt geschmückten Festhalle.

Angeführt durch unseren St. Martini Musikverein Orsbeck-Luchtenberg unter dem Vorsitz von Guido Hildebrand marschierten die Bruderschaft und der UKV auf die Bühne. Die beiden Sitzungspräsidenten, Thomas Pöllen und Björn Heinrichs, übernahmen das Mikrofon. Thomas Pöllen stellte die einzelnen Gruppen vor. Björn Heinrichs ließ dann zum 1. Mal den UKV Schlachtruf ertönen, er begrüßte die Ehrengäste und auch die Freiwillige Feuerwehr.

Mit der Einmarschmusik „ Ein Hoch auf uns“ betraten das Prinzenpaar Heppy I und Uschi I unter Begleitung Ihres Gefolges die Festhalle. Ein erstauntes Raunen und Jubeln, Applaus und Lachen begleiteten das Prinzenpaar und dessen Gefolge auf die Bühne. Damit hätte wohl kaum jemand gerechnet. Umso größer war das Erstaunen.
Kai Bennet übernahm die Proklamation. Die Laudatio hielt der Ehrenvorsitzende Christian Phillippen. Als Gefolge und Leibgarde des Prinzen stellte er die Eheleute Kai und Sabine Bennet, Sascha und Tanja Lengersdorf und Stefan und Melanie Thönnissen vor.



kleine Anekdote

Der Prinz trifft Christian Ph. an der Theke. Heppi: "Christian, wie komme ich eigentlich in den Karnevalsverein?" - Christian: "Heppi, du bist drin!" und damit hat der UKV ein Prinzenpaar für die Session 2015.

Das Motto der Kommenden Session lautet "Happy (Heppi) Narrenzeit!"
Nun verkündete Prinz Heppi seine 11 Gebote:

Karnevals-Orden

Der Karnevalsorden für die diesjährige Session zeigt Heppi auf seinem Caterpillar mit Frontschaufel. In der Schaufel sitzt Uschi, daneben stehen ein Kasten Bier und eine Flasche Sekt (für Uschi)

Der erste Bürger der Stadt Wassenberg, Herr Manfred Winkens, sprach ein kurzes Grußwort und gratulierte zum 50-jährigen Bestehen.

Op Kölsch

Dann tanzte der Bär in Orsbeck. Wie immer gelang es der Gruppe "Op Kölsch" mit den Liedern der Höhner und Brings so richtig Stimmung in den Saal zu bringen.

Roathemer Wenk

Die Präsidentin Carmen Gruner begrüßte alle Anwesende im Festsaal mit dem Roathemer Schlachtruf "Jöck met" und stellte ihre Gesellschaft vor, allen voran das Kinderprinzenpaar Leon I. und Janine III. Das Tanzmariechen "tanzt sich die Seele aus dem Leib", aber auch die Garde und die bunten Hummeln (mit einem indischen Tanz) können das Orsbecker Publikum überzeugen. Der Ratheimer Mundschenk, so betonte Carmen, habe eine neue Kelle, da bei der diesjährigen Olympiade die Myhler Sankhase die Wanderkelle gewonnen hätten, diese aber gefälligst im nächsten Jahr wieder nach Ratheim kommen müsse.

KG Kongo

Thomas Pöllen begrüßte anschließend auch die befreundete KG Kongo aus Wassenberg mit der Garde, dem Elferrat und dem Tanzmariechen Bettina auf der Bühne. Sie präsentierten einen hervorragenden Gardetanz.

Frau Leutner von dem Johanniter Kindergarten Regenbogen und Frau Tholen von der Martinusschule in Orsbeck wurden auf die Bühne gebeten, sie gratulierten dem UKV. Frau Leutner erinnerte daran, dass sie den diesjährigen Prinzen Heppi noch aus der Sandkastenzeit kennt, und Frau Tholen betonte, dass die alljährliche Altweiberfete in der Schule ohne den UKV nur halb so schön wäre. Die Schule und der Kindergarten gehören schon seit Jahren zu den festen Einrichtungen in Orsbeck-Luchtenberg, die sich gegenseitig besuchen und ihre Veranstaltungen gegenseitig unterstützen.

Es folgten die KG Myhler Sankhase mit dem Sitzungspräsidenten David Specks. Die Showtanzgruppe "Wild Girls" aus Myhl präsentierte einen rasanten Tanz. Melanie Thönnissen konnte die Tanzsportgruppe aus Baal-Lövenich für den Abend gewinnen. Die Baaler tanzten unter dem Motto "Wo sind die Farben dieser Welt?". Dabei verwandelten sich ihre Kostüme im Lauf des Tanzes von schwarz in bunt und glitzern. Diese Spitzenleistung verlangte eine Zugabe.

Unser Ortsringvorsitzender Franz-Josef Beckers gratulierte im Namen des Ortsrigs dem UKV zum 50-jährigen und dem Prinzenpaar. Vor allem Prinz Heppi, den er "schon eine Ewigkeit kennt", wünschte er alles Gute. Den krönenden Abschluss bildete die Showtanzgruppe "Snap shot", die zum Lied "Nicht jeder Prinz kommt uffm Pferd", den Prinzen Heppi mit Holzpferd in die Mitte nahm.

Damit endete das Programm des Abends, der Vorsitzende Sascha Lengersdorf bedankte sich bei den Gästen und lud schon einmal zu den kommenden Karnevalsveranstaltungen ein. Anschließend "durfte getanzt werden".
Alles in allem "ein stimmungsvoller Start in die Jubiläumssession", wie die RP schrieb.

Die Fotos zu diesem Bericht schoss Andrea Fuchsmann, Hilfe bei den Texten erhielt ich durch Lore Dudda, Andrea Fuchsmann und Sascha Lengersdorf.