Auftakt der Karnevalssession 2017/18 feierte der UKV in der Orsbecker Turnhalle der Martinus-Schule mit dem Biwak am Freitag, den 26.1.2018. Nach dem Einmarsch einer kleinen Abordnung des Vereins, die anderen waren mit dem Ablauf des Abends voll und ganz beschäftigt, stellten die beiden Moderatoren Melanie Thönnissen und Thomas Pöllen die Truppe vor und begrüßten die anwesenden Gäste, vor allem die eingeladenen Vereine.
Besonders begrüßt wurde das diesjährige "Viergestirn" des Vereins mit dem Dreigestirn Prinz Nils I., Prinzessin Charlotte I. und Bauer Justus I. sowie dem Begleiter, dem Kommandanten Tim.
Ebenfalls auf der Bühne waren die beiden Tanzgruppen Snapshot und Pearlys und eine kleine Abordnung des Elferrates.

HKG Hückelhoven



Die erste Gruppe, quasi der Eisbrecher, war die HKG Hückelhoven. Sie zogen ein mit ihrem eigenen Vereins-Hit und Präsident Jürgen erklärte, dass dieses Jahr alles anders ist beim Verein, denn sie haben 3 Prinzessinnen und 7 Prinzen mitgebracht, weil der Verein ein närrisches Jubiläum, nämlich 3 x 11 Jahre, feiert. Mit dabei war der Hoppeditz Patrizia, das Tanzmariechen Annalena und die 1. Garde.

Hei on Klei

Die Gerichhausener KG "Hei on Klei" war die nächste Gesellschaft, die sich auf der Bühne präsentierte und einen Teil ihres Könnens zeigte. Mit ihrem Schlachtruf "Zicke, zacke, ...Hei on Klei" sorgten sie für Stimmung im Saal. Sie hatten u.a. die Tanzgruppe "Heidschnucken" und das Tanzmariechen Johanna mitgebracht. Johanna führte einen Gardetanz auf.

Zwischeneinlage

Es folgte eine "Zwischeneinlage". Beim Besuch des UKV beim Verein "Hei on Klei" kam es wohl zu einer etwas "legereren" Kleidung. Das wollte Thomas Pöllen nun auch in Orsbeck. Kurzerhand wurden die Röcke auf Seite gelegt. Da waren natürlich die Präsidenten der Myhler und Rath Anhovener KG's sofort dabei und alle zeigten ein paar kunstvolle Tanzschritte.

KG Laakebüll Rath Anhoven



Die KG Laakebüll Rath Anhoven besuchte als nächster Verein die "Uschbecker". Präsident Wolfgang stellte seine Truppe vor, allen voran die Prinzessin Hanna I. mit ihrer Hofdame Lea. Stella, das Tanzmariechen, zeigte als erste ihr Können auf der Orsbecker Bühne. Anschließend sahen die Zuschauer einen schwungvollen Tanz mitten "aus dem Dorfleben". Auch in diesem Jahr ist Fritz Schlosser in Begleitung zweier Damen in der Tracht des Gründungsjahres 1892 mit dabei.

Tanzmariechen Stella

RKG All onger ene Hoot Ratheim

Die Ratheimer "All onger ene Hoot" unter Präsident Rainer rief das diesjährige Motto " Roatm is dat Hätz der Welt, wo et jedem Jeck jefällt!" Er hatte nicht nur seine Truppe mit Prinz Ingo I. dabei, sondern auch noch das diesjährige Wassenberger Dreigestirn der KG Kongo mit auf die Bühne gebracht. Da war es wohl selbstverständlich, so meinte jedenfalls Thomas Püllen, dass auch die Wassenberger Stadtgarde dazugehöre. Auch sie wurden auf die Bühne gebeten.

Die Tanzgarde der KG Ratheim zeigte ihren Gardetanz.

KG Immeroder Seckschürger

Bereits zum 3. Mal kamen die Immerather nach Orsbeck und Thomas Pöllen versprach Präsident Arno, im kommenden Jahr auch die Immerather im neuen Kaisersaal zu besuchen. Der Elferrat wurde würdig durch Wolfgang als einzigen Vertreter präsentiert. Das Männerballett kam zwar mit auf die Bühne, konnte aber wegen der aufwändigen Maske keinen Tanz vorführen. Dafür zeigten aber die Mädchen mit einem "Handy-Tanz", was sie "drauf hatten". Mit dem Schlachtruf "Immerod - schürch!" verabschiedete sich die Gruppe.

Ausmarsch "Vier-Gestirn"

Dann war es aber auch Zeit für unser Vier-Gestirn, denn es ging auf 22 Uhr zu und die "Kinder müssen ins Bett"! Das bedeutete den Ausmarsch für unsere diesjährigen Tollitäten.

MKV Myhl

Sicher kann man sagen, dass mit dem Auftritt der Myhler MKG der Abend auf einen Höhepunkt zusteuerte. Natürlich hatte sich Präsident David wieder etwas Besonderes einfallen lassen, um seine Truppe vorzustellen. Er selbst erschien in Badeschlappen, der Fähnrich in Klompen, ...
Und Thomas durfte sich Schule seiner Wahl aussuchen... und musste damit einen Tanz bestreiten. Dummerweise hatte er die Klompen gewählt.




Neben Tanzmariechen Annika zeigten die Girlies einen schwungvollen Tanz.

Irgendwie hatten die Myhler noch einen Gast, einen Sänger der Klinkumer KG "Sonn Männ", Ingo Kremers, mitgebracht, der mit seinen Karnevalssongs "Stimmung in die Bude" brachte.

Der absolute Höhepunkt war das Myhler Männerballett "Men in Black". Die Bilder bedürfen keines Kommentars:

KG Tipp Doveren



Präsident Oswin stellte seine Truppe vor, allen voran die Prinzessin Janine, Tanzmariechen Nina, die "Cristals", die "Dancing Housewives" und das Männerballett "Rohdiamanten". Und später entpuppte sich Oswin wieder als brillanter Sänger. Aber zunächst sang die Prinzessin ihren Karnevalssong.

KG Ratheimer Wenk

Die Präsidentin Uschi stellte ihre Truppe der zweiten Ratheimer KG vor. Sie hatte u.a. Prinz Joel I. und Prinzessin Alishia I. und das Tanzmariechen Chirina mitgebracht. "Ejal in welscher Eck, wer fiere mit jedem Jeck!" war ihr Motto. Nicht nur Chirina, auch Alishia wollte unbedingt tanzen, obwohl sie erst wieder seit einer Woche wegen einer Fußverletzung trainieren kann.

Mittlerweile war es nach Mitternacht, doch auch nach diesem letzten Auftritt wurde noch eine Zeit gefeiert und Ingo hatte noch ein paar Lieder, u.a. "Mexiko" mitgebracht, sehnsüchtig vom Publikum erwartet. Laut Insider sollen "die Letzten" wohl erst gegen 4 Uhr morgens ins bett gekommen sein.